Akademiel - feiner Honig aus dem Berliner Tiergarten
22074
post-template-default,single,single-post,postid-22074,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Blühende Schönheit mit breiter Krone

Blühende Schönheit mit breiter Krone

Die weissen Blüten des Trompetenbaums erinnern an Orchideen und entfalten zur Zeit ihre stark duftende, volle Pracht. Aufgrund der Größe seiner trompetenförmigen Blüten, von denen er seinen Namen erhalten hat, ist der Zierbaum bei Bienen besonders beliebt. Wie die Robinie wurde der Trompetenbaum im frühen 18. Jahrhundert in Europa eingeführt.

Sein Gattungsname „Catalpa bignonioides“ erinnert noch an seine amerikanische Herkunft. Ursprünglich lautete er Catawba, so wie noch heute ein Indianerstamm im Südosten der USA heißt. Dieser Stamm hatte den prächtigen Baum zu seinem Stammeszeichen erklärt.